Sargnagel Wandalismus

Die Zeitverfluggeschwindigkeit kann schon
hartnäckig sein, doch manchmal fällt einem
etwas eben auch erst dann, wenn man nicht mehr 
darüber nachdenkt ein. 
Und manchmal muss es eben Mumm sein!
Dafür werfe ich auch gerne mal 
5 Mark ins ausgediente Phrasenschwein.

Und es passt ja auch, zu der Aussage
von einer gewissen Frau Sargnagel, 
die davon schrieb, dass die Texte
einer Wiener Band
wie Werbeslogans sitzen. 
Da wird die letzte gute Band seit
Nirvana mit Pappnasen wie "DJ Ötzi" 
verglichen. Das muss man sich mal
vorstellen, kann sich eigentlich 
kein Mensch vorstellen. 
Okay, es ist jetzt wahrscheinlich
etwas hoch gegriffen und vielleicht
hinkt der Vergleich auch mehr,
als er läuft...aber warum 
auch nicht. Es geht auch gar nicht
um Schubladen, die ohnehin immer 
mehr von Staub befallen sind.
Dieses halbseidene etikettieren 
ist auch zutiefst langweilig. 
Es geht um das heroische, die Wirkung
dieser Band, die selbst die letzte
ohnehin brüchige Pseudo Indie Kette sprengt. 
Sie wollen eben einfach nur spielen,
aber sie tun auch was! 
Sie retten verdammt nochmal leben!
Operieren am offenen Herzen 
und das machen sie zuweilen
vielleicht sogar präziser als
so mancher Kardiologe. 
Drauf geschissen, ob das jetzt
kitschig und ja, vielleicht auch 
völlig übertrieben ist.  
In unserer erkalteten Zuvielisation 
braucht es eben manchmal eine 
extra Portion Pathos damit
uns wieder wohlig warm wird. 
Und um Himmels willen,
dann doch lieber durch die Nacht mit...
Bukowski als einen Abend mit Alice Schwarzer,
die mittlerweile noch ungefähr so sehr 
für Feminismus steht, wie die Nippelherzen 
von Micaela Schäfer. 
Wäre vielleicht auch eine gute Femen
Botschafterin. Immerhin bietet sie
viel Platz...
Vielleicht hätte ich hier, 
getreu nach Böhmermann 
vorher verlautbaren sollen,
dass man das so nicht sagen kann. 

Aber jetzt Schluss damit, 
schließlich geht mir ja hier
eigentlich im Wanda´schen Sinne 
um das verteilen von Bussi´s und 
das verbreiten von purer
und unverfälschter Amore! 
Nicht mehr und nicht weniger. 
Vielleicht ist es ja auch diese 
alte Indie Attitüde, 
sodass man etwas 
nur so lange gut finden darf, 
bis alle es tun
und dann, wenn selbst der letzte
Dorfdisko Prolet die Texte 
mitgröhlen kann, 
steht man etwas verhalten 
hinten in der Ecke und bewegt
maximal die Füße zu der Musik,
aber nur solange es kein anderer sieht. 
Wichtig ist auch, dass man dann immer
etwas herabschauend blickt,  
im Grunde findet man es ja auch gut, aber...

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man zuviel
Werbung für XXXL Möbelhäuser gesehen hat 
und dachte sich dabei dann,
was die können kann ich schon lang,
seitdem ist man eben "Die" mit der roten Baskenmütze.
Und dazu braucht´s eben auch etwas Demut im Blick.  
Ein Hoch auf die Corporate Identity.
Hand auf´s Herz. Wer sich so etwas 
geniales ausdenkt 
ist auf jeden Fall ein verkanntes Genie! 

Okay, ich will es ja auch gar nicht von
der Hand weisen, 
hin und wieder stehen wir uns nah,
da bin ich voll und ganz bei ihr...
aber was bleibt ist dieser 
erhobene Zeigefinger, der zuvor 
noch im Takt der Musik Löcher in die
Luft trommelte. 

Aber jetzt mal ehrlich,
müssen wir denn immerzu betroffen sein?
Sagten nicht dereinst schon vier 
Stuttgarter Musikanten; "lass die Sonne rein"!
Manchmal braucht es eben einfach nicht
mehr, als Bussis in der Bar 
und a guats Glaserl Wein 
um glücklich zu sein. 

Und wem das eben nicht genug ist, 
der möge eben twittern 
Dazu dann noch etwas #foodporn
und wer dann noch nicht satt ist, 
kann ja noch einen Laktose
freien Mango Lassi schlürfen. 

Guten Appetit
und herzliche Grüße!
Advertisements

Autor: Phasenwaise

Vollende gerade meinen ersten Roman "Der Sehnsucht Wegen" und würde mich über Zuschriften von Verlagen freuen. Sie werden es sicher nicht bereuen. Schreiben ist für mich Lebensäußerung. Da sitzt man nun still in seinem Kämmerlein und sortiert Buchstaben, formt daraus Wörter, wie der Bäcker aus Teig ein Brot zu formen versucht. Doch der klare Vorteil des Bäckers ist, dass er sogleich nach Vollendung des Form und Backprozesses eine Resonanz bekommt. Wird das Brot munden oder nicht. Das ist es. Der vermeintliche Schreiberling, schreibt und schreibt bis alle Tage, verwirft alles wieder. Fängt neu an und wiederholt diesen Vorgang immer wieder.

1 Kommentar zu „Sargnagel Wandalismus“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s